Aktuelles

Vorschau auf die Septembersession 2020

Twittern | Drucken

Vorschau auf die Septembersession 2020

Für die Herbstsession sind vier Tage eingeplant, wobei die Schlussabstimmungen für den Mittwochabend vorgesehen sind und der Donnerstag sozusagen noch als Reservetag vorgesehen ist.

Es sind einige Geschäfte dabei, die wohl zu reden geben. Bereits im Vorfeld war zu spüren, dass die Spitaldebatte sehr emotionsgeladen daher kommt. Nachdem die vorberatende Kommission den Standort Walenstadt sozusagen in die zweite Runde schickt, sollen die Standorte Rorschach, Flawil, Wattwil und Altstätten schon bald nicht mehr als Spital geführt werden. Die Schliessung von Rorschach ist praktisch unbestritten. Für den Standort Flawil steht eine gute Anschlusslösung in Aussicht. In Wattwil und Altstätten hingegen formiert sich Widerstand gegen die geplante Spitalschliessung. Ich bin sehr gespannt, mit welchen Argumenten die Lokalpolitiker die Mehrheit des Rates gewinnen wollen.

Für mich persönlich ist der Bericht „Perspektiven der St.Galler Landwirtschaft“ der  Höhepunkt der Session. Als Kommissionspräsidentin werde ich die Berichterstattung der Sitzung der vorberatenden Kommission übernehmen. Die Kommission hat zwar Eintreten auf den Bericht beschlossen, gleichzeitig aber noch vier Aufträge zu Handen der Regierung verabschiedet. Der Bericht wird als seriös und umfassend bezeichnet, allerdings werden die eigentlichen Perspektiven und Zukunftsaussichten vermisst. Ich hoffe sehr, dass die Aufträge eine Mehrheit finden werden. Schliesslich geht es hier um die Zukunft unserer Bäuerinnen und Bauern, die mir am Herzen liegt.

Kategorie: Artikel | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Barbara Dürr

Folgen Sie mir auf Facebook