Aktuelles

CVP steigt mit Barbara Dürr ins Rennen

Twittern | Drucken

Die Parteileitung der CVP Werdenberg kann mit Barbara Dürr ihre Wunsch-Kandidatin für die Nationalratswahlen vom Oktober 2015 nominieren.

Werdenberg – Am 21. November 2014 findet die Nominationsversammlung der CVP St. Gallen statt. Die Region Werdenberg steigt dabei mit der 51-jährigen Familienfrau und Bäuerin Barbara Dürr-Bruhin aus Gams ins Rennen.

Absoluter Glücksfall für die Partei und die Region

Die Nomination von Barbara Dürr erfolgte durch die erweiterte Parteileitung der CVP Werdenberg. Als Präsidentin des kantonalen Bäuerinnenverbands hat Barbara Dürr eine Ausstrahlung weit über die Region hinaus. Interimspräsident Forrer erachtet die Kandidatur deshalb als absoluten Glücksfall und ist sehr zuversichtlich, dass Dürr anlässlich der kantonalen Delegiertenversammlung nominiert wird.

Eine Macherin

Barbara Dürr präsidiert nicht nur seit 9 Jahren einen der grössten kantonalen Frauenverbände. Sie ist auch massgeblich am Erfolg der Werdenberger Bäuerinnen-Apéro-Gruppe beteiligt. Zuhause ist sie beim Aufbau und Betrieb des Naturenahofes in Gams involviert.

Politische Schwerpunkte

Barbara Dürr sieht sich nicht nur als Landwirtschaftsvertreterin. Als 5-fache Mutter liegt ihr die Familien- und Sozialpolitik ebenfalls sehr am Herzen. Seit 2 Jahren ist sie Mitglied der Verwaltungskommission der Gebäudeversicherungsanstalt des Kantons St. Gallen und bearbeitet zur Zeit als Beirätin ehrenamtlich Gesuche, die der Weihnachtsaktion „Ostschweizer helfen Ostschweizern“ eingereicht werden.

Intakte Wahlchancen

Barbara Dürr steigt hoch motiviert in den Wahlkampf, präsentiert sich doch durch den Rücktritt von Nationalrätin Lucrezia Meier-Schatz eine spannende Ausgangslage für CVP-Frauen. Ganz nach dem Motto „wenn nicht jetzt, wann dann?“ wird die Kandidatur von Barbara Dürr durch die CVP der Region Werdenberg mitgetragen.

Kategorie: Artikel | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Barbara Dürr

Folgen Sie mir auf Facebook