Aktuelles

Abstimmung Theater St.Gallen

Twittern | Drucken

Umfassende Erneuerung statt Teilsanierungen über mehrere Jahre

Das Theater St.Gallen gehört zu den bedeutendsten Kulturinstitutionen in der Ostschweiz. Als Dreispartenhaus bietet es in den Bereichen Musik, Theater und Tanz jährlich 20 Neuinszenierungen und rund 400 Vorstellungen.  Besonders hervorzuheben sind die regelmässigen Weltpremieren neuer Musicals, so steht diesen Monat die Welturaufführung des Musical „Matterhorn“ an. Bei 150 000 Besuchern pro Spielzeit darf man von überregionaler Bedeutung sprechen. Das „Grosse Haus“ wurde vor 50 Jahren in Betrieb genommen und ist seither in regem Gebrauch. Es stehen verschiedene bauliche Sanierungsmassnahmen in den Bereichen Eingangstüre, Haustechnik, Bühnenbereich, Erdbebensicherheit und Brandschutz an. Gleichzeitig sollen gesetzeskonforme Arbeitsplätze mit Tageslicht für die Mitarbeitenden und geschlechtergetrennte Garderoben geschaffen werden. Während der Umbauzeit soll ein Provisorium erstellt werden, damit der Betrieb weitergeführt werden kann. Wir stimmen über ein Bauprojekt ab, die Beiträge des Kantons an den Betrieb stehen nicht zur Debatte. Da der Kanton gesetzlich verpflichtet ist, den grossen Unterhalt des Gebäudes zu tragen, würden sich bei einer Ablehnung  die notwendigen Sanierungen in Etappen über mehrere Jahre erstrecken. Mit einem  Ja am 4. März bekennen wir uns zur dringend nötigen Sanierung einer kulturellen Einrichtung, die zur Standortattraktivität der Ostschweiz beiträgt.

Kategorie: Artikel | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück